Steuerberatung

Sie möchten Ihre Steuerbelastung möglichst gering halten und keine Überraschungen erleben?

Nutzen Sie unser Expertenwissen und sparen Sie sich zusätzlich Fortbildungsaufwand für sich und Ihre Mitarbeiter. Wir entwickeln für Sie gesetzeskonforme Lösungen und treten für Ihre Rechte und Interessen ein.

Sie werden rechtzeitig über Ihre zukünftigen Steuerzahlungen informiert, da wir Ihre voraussichtliche Belastung ermitteln.

Zudem sparen Sie sich zeit- und nervenraubende Korrespondenz mit den Behörden, da wir deren erster Ansprechpartner sind.

Sie profitieren bei Betriebsprüfungen von maximaler Sicherheit, denn wir bereiten diese optimal vor und wahren Ihre Rechte und Interessen. So können Sie sich auf die Führung und Entwicklung Ihres Unternehmens fokussieren.

Wir haben für Sie die wichtigsten FAQs und Factsheets zusammengestellt!

Aktuelles aus der Steuerberatung

Aktuelles aus Steuerberatung

  • VfgH bestätigt Abzugsverbot von Anschaffungsnebenkosten für Wirtschaftsgüter & Derivate

    Der Verfassungsgerichtshof hat mit Entscheidung vom 14.6.2017 das Abzugsverbot von Anschaffungsnebenkosten für Wirtschaftsgüter und Derivate, die dem besonderen Steuersatz für Einkünfte aus Kapitalvermögen unterliegen und die im Privatvermögen gehalten werden bestätigt. Begründung Das Urteil stützt sich auf 20 Abs 2 EStG: dieser ordnet für Einkünfte, auf die der besondere Steuersatz gemäß § 27a Abs 1 EStG anzuwenden ist ein Abzugsverbot [...]

    Weiterlesen
  • Steuerliche Behandlung von Bitcoins und anderen Kryptowährungen

    Bis dato sind Kryptowährungen wie Bitcoins nicht als offizielle Währung (= kein gesetzliches Zahlungsmittel) anerkannt. Sie stellen unkörperliche Wirtschaftsgüter dar, die mit einer Finanzanlage oder einem Finanzinstrument vergleichbar sind, ein Finanzinstrument liegt aber nicht vor. Die Erträge können dabei als Einkünfte aus Gewerbebetrieb, aus Kapitalvermögen aber auch als Spekulationseinkünfte behandelt werden. Der Artikel soll diesbezüglich einen Überblick geben. Einkünfte aus [...]

    Weiterlesen
  • Update zur Hauptwohnsitzbefreiung

    Im Folgenden möchten wir Ihnen interessante Erkenntnisse aus der neuesten Rechtsprechung vorstellen: Keine Einrechnung von Mietzeiten bei der Hauptwohnsitzbefreiung Veräußerungen von privaten Eigenheimen und Eigentumswohnungen fallen nicht unter die Steuerpflicht nach § 30 EStG 1988, wenn diese dem Veräußerer durchgehend seit der Anschaffung oder Herstellung (Fertigstellung) - mindestens aber seit zwei Jahren (1. Tatbestand) - oder für mindestens fünf Jahre [...]

    Weiterlesen
  • Verfassungsgerichtshof prüft wieder Immobilienertragsteuer

    Verlustverwertung Während es im Betrieb möglich ist, den Verlust aus einem Grundstücksverkauf zu 60% mit Gewinnen aus dem Betrieb auszugleichen oder vorzutragen, gibt es im privaten Bereich weitere Einschränkungen. Laut geltender Regelung dürfen Verluste auch nur 60% verwendet werden. Der Verlust kann nur mit Einkünften aus Vermietung und Verpachtung (entweder auf 15 Jahre verteilt oder auf Antrag sofort im Entstehungsjahr) [...]

    Weiterlesen
Mehr Aktuelles

 

Hier kommen Sie zum Team

Aktuelle Steuertipps

Factsheets

FAQ's

Referenzen

„Wir arbeiten seit 2004 mit KPS zusammen. Rechnungswesen und Lohnverrechnung erledigt KPS für uns zu unserer vollsten Zufriedenheit. Forschung und Entwicklung sind ein Schwerpunkt der Johann Stari GmbH. Besonders schätze ich die Expertise von KPS auf dem Gebiet der Forschungsprämie, sowie die immer erstklassige Betreuung in Steuerfragen.“

Johannes Stari, Geschäftsführer

Johann Stari GmbH Logo

 

Forschungsprämie

Wir bei KPS haben uns seit 2003 auf die Forschungsprämie spezialisiert. Unternehmen, die Forschung & Entwicklung betreiben, bekommen dadurch eine Barförderung von 10% der F&E Kosten und der direkt zurechenbaren Investitionen. Ab 2016 steigt die Förderquote sogar auf 12%! Alleine 2015 haben wir für unsere Klienten Forschungsprämien für F&E Projekte mit einem Volumen von über 10 Mio. EUR erfolgreich beantragt. Dabei bieten wir unseren Kunden sowohl erfolgsabhängige wie fixe Honorarmodelle an.

Jörg Stadler, Geschäftsführer bei KPS

_C9A2868

Brutto-Netto Rechner

Brutto-Netto Rechner in einem neuen Tab öffnen

kps_adminSteuerberatung